Til innholdet

gsgroup deutschland überzeugt mit intelligenten software-, telematik- und sensorlösungen sowie interaktivem showcase auf der maintenance 2020

Innovativ und voller guter Ideen – So präsentierte sich die GSGroup Deutschland GmbH auf der Leitmesse für industrielle Instandhaltung maintenance 2020, die am 12. und 13. Februar in der Messe Dortmund stattfand.

Mehr als 5.700 Fachbesucher aus 27 Ländern informierten sich zu den aktuellen Trends in der Instandhaltungsbranche – unter anderem auch über Software, Sensorik und Telematik-Lösungen, die den internen Prozessablauf vereinfachen und effizient darstellen können.

Das Team der GSGroup Deutschland war mit den Produkten Handyman, der Softwarelösung für mobile Instandhaltung und Service sowie Lommy und FleetSystem, den Lösungen für Sensorik und Telematik vor Ort.

Doch nicht nur das grundlegende Thema der industriellen Instandhaltung war besonders interessant für Besucher und Aussteller. Viel diskutiert wurde in diesem Jahr, wie die Digitalisierung die Branche verändern wird und welche Relevanz der Begriff „Industrie 4.0“ hat.

Passend dazu war Herzstück des GSGroup-Standes ein selbstentwickeltes Demo-Showcase, das die Lösungen zur präventiven, reaktiven und zustandsbasierten Instandhaltung veranschaulichte– ein mit Sensoren versehener Gabelstapler, die mit Handyman verbunden wurden:

„Damit können wir verdeutlichen, welche Möglichkeiten die Sensortechnik in Kooperation mit unserer Instandhaltungssoftware Handyman bietet. Jeder der zu nutzenden Knöpfe, ebenso wie das Betätigen der Zündung oder des Lichtschalters, sorgt dafür, dass die im Inneren verbaute Lommy-Einheit ein Signal an Handyman sendet. So werden zum einen Aufträge erzeugt, die mit unterschiedlichen Daten vorausgefüllt sind. Die manuell zu betätigenden Knöpfen stehen stellvertretend für Messwerte, die die Sensoreinheit zum anderen automatisch erfassen kann, wie etwa Temperatur, Störungen oder Positionen. Das Ziel ist, schnelle Reaktionszeiten im Falle von Fehlermeldungen innerhalb der Instandhaltung sowie die Automatisierung und Optimierung der Prozesse voran zu treiben“, erklärt Christoph Brüntrup, Geschäftsführer der GSGroup Deutschland.

Eine intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien ist mittlerweile ein wichtiger Punkt innerhalb der Instandhaltung. Mit den Telematik- und Sensor-Lösungen der GSGroup werden Maschinen, Fahrzeuge oder sonstige Güter mit Sensoren ausgestattet, um eine konstante Kommunikation zu gewährleisten – in diesem Fall mit Handyman oder dem Flottenmanagement-Tool der GSGroup, FleetSystem. Maschine, Techniker, Sachbearbeiter und sogar Kunden oder Lieferanten werden so in die digitalisierte Welt der industriellen Instandhaltung und des Services eingebunden.

„Wir konnten Kunden aus allen Bereichen der Industrie an unserem Stand begrüßen. Eine spannende Mischung aus gestandenen Mittelständlern, Mitarbeiter bekannter Großkonzerne oder junge Start-Ups. Gerade für uns als Softwareunternehmen, ist diese Diversität an potenzieller Kundschaft ein enorm wichtiger Faktor“, so Dennis Gobbers, Vertriebsleiter der GSGroup Deutschland.

Das gesamte Team freut sich, im nächsten Jahr wieder präsent zu sein und arbeitet jetzt schon an neuen, innovativen Ideen, Lösungen interaktiv präsentieren zu können.